Categories:

Werden die Außenwände gedämmt, lassen sich maximal 19 Prozent Energie einsparen. Außerdem trägt eine Dämmung der Wände dazu bei, den Komfort generell zu erhöhen. Auch der Wert von Immobilien steigt an. Des Weiteren ist eine Wanddämmung auch in Sachen Klimaschutz zuträglich. Es gibt Fördermittel, die dafür in Anspruch genommen werden können. Es gibt unterschiedliche Wege zur Wanddämmung.

Kosten Energieeinsparung

Etwa 35 Prozent der Energie geht in einem Altbau verloren, wenn es um die Heizung geht. Solche Verluste lassen sich nicht vollständig vermeiden, allerdings können maximal 19 Prozent eingespart werden, sofern die Außenwände mit einer neuen Dämmung versehen werden. Das zeigt sich bei einem älteren Einfamilienhaus an folgenden Zahlen. Wird es bei einer Größe von 125 Quadratmetern zum Beispiel mit Erdgas beheizt, können jährlich etwa 250 Euro eingespart werden. Bei Mehrfamilienhäusern macht das sogar 1.000 Euro Einsparung aus.

Dachdämmung

Wird das Dach gedämmt, können ebenfalls Kosten eingespart werden. Da im Zuge der Dämmung der Dachboden häufig auch ausgebaut wird, sinkt der Energiebedarf der Heizung um maximal acht Prozent. Hierfür gibt es ebenfalls Förderungen, die sich bereits nach wenigen Jahren bezahlt machen.

Vorteile Dachdämmung

Durch die Dachdämmung lässt sich nicht nur Energie sparen, sondern auch das Klima wird geschont. Genau das ist der Grund, warum vom Gesetz her bestimmt wird, alte Dächer dämmen zu lassen. Die Förderung wird in Form von Krediten mit niedrigen Zinsen und Zuschüssen gewährt. Darüber hinaus schützt eine vernünftige Dämmung die Einwohner vor Kälte und in der schönen Jahreszeit vor Hitze. Insgesamt wird auch der Wohnkomfort gesteigert.

Kosten für die Dachdämmung

Je nach Art der Dachdämmung variieren die Kosten. Es kommt auf die Stärke der Dämmstoffe und die Lohnkosten für die Handwerker an, die diese Aufgabe übernehmen. Hinzu kommt, welche Dachkonstruktion vorhanden ist und welches Dämmverfahren dafür geeignet ist. Auch das hat eine Auswirkung auf die Kosten. Verglecihen Sie auf https://www.regio-dach.de/ die kosten für eine Dachdämmung

Kellerdämmung

Wird der Keller gedämmt, erhöht sich die Temperatur des Bodens im Erdgeschoss deutlich. Das sorgt für ein höheres Wohlbefinden in allen Zimmern. Kalte Füße gehören der Vergangenheit an. Des Weiteren sorgt die Kellerdämmung auch dafür, dass keine Schimmelbildung mehr droht.

Bodendämmung

Werden die richtigen Dämmstoffe für den gewählt, lässt sich nicht nur der Wärmeverlust reduzieren, sondern auch der Trittschall. Daneben lässt sich durch die Bodendämmung auch ein Höhenausgleich erzielen, wenn es dort Unebenheiten gibt.

Amortisation bei zuverlässiger Dämmung

Über einen Zeitraum von drei Jahren bekommen Eigentümer eine Rückerstattung von 20 Prozent bezüglich ihrer Investition. Diese muss nicht beantragt werden.

Finanzierung einer Dämmung

Es gibt viele Möglichkeiten, doch bei der aktuellen Niedrigzinslage empfehlen wir eine Finanzierung. Vergleichen Sie auf https://www.fbuf.de/ oder auf https://www.bundesfinanzportal.de/finanzierung/ Ihre Finanzierunsmöglichkeiten.

Tags:

Comments are closed